• Energiepolitik ohne Politik – Energie für Bürger statt für Politiker

    Die Energiepolitik ist ein Feld, auf dem sich die Politik gerne austobt. Die Politik masst sich an zu bestimmen, wie die Energiever-sorgung für ein ganzes Land auszusehen hat, und scheitert dabei oft fatal.

    Sämtliche Stromproduktionstechnologien profitieren so zum Beispiel von Subventionen und unterliegen der politischen Steuerung. Die Resultate sind Verschwendung, Ineffizienz und Angebotslücken.

    Statt die Politik über unsere Energieversorgung entscheiden zu lassen, sollten die Bürgerinnen und Bürger das selbst tun. Jeder soll selbst wählen können, aus welchen Quellen er seinen Strom bezieht. Ein solcher Wettbewerb fördert nicht nur die Innovation im Energiesektor, sondern schafft auch einen Energiemix, welcher den Wünschen der Schweizer Bevölkerung entspricht.

Comments are closed.