Navigation

Neuigkeiten

  • up! lehnt staatlich finanzierte Menschenrechtsinstitution ab

    up! lehnt das geplante Bundesgesetz über die Unterstützung der nationalen Menschenrechtsorganisation vollumfänglich ab, mit folgender Begründung: Das Gesetz will eine Institution zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte mit staatlichen Mitteln unterstützen. Staatliche Mittel werden bekanntlich hauptsächlich über Steuern und andere Zwangsabgaben generiert, was ein erheblicher (und aus Sicht von up! unzulässiger) Eingriff in das Grundrecht des Eigentums darstellt. Eine Menschenrechtsinstitution mit Mitteln zu unterstützen, welche unter Verletzung eben dieser […]

  • up!schweiz mahnt vor Risiken bei ICOs, will aber keine neue Regulierung

    Die Unabhängigkeitspartei up! erkennt Risiken im Zusammenhang mit dem aktuellen Hype um Kryptowährungen. Sie lobt die FINMA für ihren bisherigen pragmatischen Umgang mit dem Thema und mahnt gleichzeitig die Politik und Medien zur Zurückhaltung.

  • Neue Milch-Subventionen: up!schweiz verurteilt Protektionismus

    Das Schoggigesetz muss wegen internationalen Drucks abgeschafft werden. Dieses hatte die Lebensmittelexporte direkt finanziell unterstützt. Nun soll ein Ersatz her, damit diese Schweizer Exporte wettbewerbsfähig bleiben. Milch und Brotgetreide sollen direkt subventioniert werden. Die Unabhängigkeitspartei up!schweiz verurteilt diese Massnahmen scharf und sieht eine Gelegenheit verschwendet, den Protektionismus im Landwirtschaftssektor abzubauen. „Nur produktive Arbeitsplätze sind tatsächlich sinnvoll. Diese benötigen aber keine Subventionen. Wir bezahlen mit den Subventionen also dafür, dass die […]

  • AV2020: up! sieht Grundproblem ungelöst

    Noch knapp einen Monat dauert es, bis die Schweizer Stimmbevölkerung sich zur Rentenvorlage “Altersvorsorge 2020” äussert. Grosser Zwist herrscht bereits seit längerem in der Frage, ob die Vorlage die staatliche Altersvorsorge retten kann: Die Befürworter glauben das, die Gegner glauben hingegen, dass das Massnahmenpaket die staatliche Altersvorsorge noch stärker gefährdet. Nun wirft die Unabhängigkeitspartei up! eine andere Frage auf: Sie fragt, ob es die staatliche Altersvorsorge überhaupt wert ist, gerettet […]

  • Freie Fahrt für Uber: up!schweiz fordert einen freien Taxi-Markt

    In Genf war Uber Pop bereits verboten, nun muss der Service auch in Zürich eingestellt werden. Gewerkschaften und Taxi-Verbände atmen auf, Konsumenten und Uber-Fahrer sind enttäuscht. Die Unabhängigkeitspartei up! kritisiert die starke Regulierung des Taxi-Marktes und fordert, diese ersatzlose aufzuheben. Nach heutiger Gesetzgebung braucht man eine Lizenz, um regelmässig und mit wirtschaftlichem Erfolg Personen per Fahrzeug transportieren zu dürfen. up!schweiz wirft dem Gesetzgeber vor, mit dieser Regulierung bewusst Konkurrenz auszuschalten. […]

Nächste Veranstaltung

up!stamm - Wie liberal ist der Islam?

up!stamm - Wie liberal ist der Islam?

Okt 24, 6:30pm - Okt 24, 9:00pm

Rheinfelder Bierhalle
Niederdorfstrasse 76
Zürich,  8001 Karte

Der Islam kennt verschiedene Ausprägungen. Uns interessiert die Frage: Wie liberal kann der Islam sein? Es freut uns, zwei Exponenten bei uns als Gäste begrüssen zu dürfen, die sich schon länger mit dieser Frage beschäftigen: Kerem Adigüzel und Kacem El Ghazzali.

Eintreffen ab 18:30 im ersten Stock der Rheinfelder Bierhalle - Beginn um 19:00 mit den beiden Input-Referaten und anschliessender Fragerunde mit offener Diskussion.

Wir freuen uns auf Dich!


Facebook

up schweiz hat eine Veranstaltung hinzugefügt.

Der Islam kennt verschiedene Ausprägungen. Uns interessiert die Frage: Wie liberal kann der Islam sein? Es freut uns, zwei Exponenten bei uns als Gäste begrüssen zu dürfen, die sich schon länger mit dieser Frage beschäftigen: Kerem Adigüzel und Kacem El Ghazzali.

Eintreffen ab 18:30 im ersten Stock der Rheinfelder Bierhalle - Beginn um 19:00 mit den beiden Input-Referaten und anschliessender Fragerunde mit offener Diskussion.

Wir freuen uns auf Dich! ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen


Freiheit

Freiheit ist die Abwesenheit von Zwang durch andere Menschen.

Eigentum

(Selbst-)Eigentum ist das Recht, frei über seinen eigenen Körper und seine selbst erarbeiteten Güter zu bestimmen.

Nichtaggression

Das Nichtaggressionsprinzip besagt, dass der Einsatz von Gewalt oder deren Androhung unter keinen Umständen legitim ist, ausser als Notwehr.‎

Politikskepsis

Politik bedeutet, dass die Ideen Einiger für alle Individuen einer Gesellschaft mit staatlicher Gewalt durchgesetzt werden. Politik ist damit zwangsläufig immer eine Einschränkung der individuellen Selbstbestimmung. Deshalb sind wir gegenüber der Politik grundsätzlich skeptisch.