Navigation

Neuigkeiten

  • up! lehnt staatlich finanzierte Menschenrechtsinstitution ab

    up! lehnt das geplante Bundesgesetz über die Unterstützung der nationalen Menschenrechtsorganisation vollumfänglich ab, mit folgender Begründung: Das Gesetz will eine Institution zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte mit staatlichen Mitteln unterstützen. Staatliche Mittel werden bekanntlich hauptsächlich über Steuern und andere Zwangsabgaben generiert, was ein erheblicher (und aus Sicht von up! unzulässiger) Eingriff in das Grundrecht des Eigentums darstellt. Eine Menschenrechtsinstitution mit Mitteln zu unterstützen, welche unter Verletzung eben dieser […]

  • up!schweiz mahnt vor Risiken bei ICOs, will aber keine neue Regulierung

    Die Unabhängigkeitspartei up! erkennt Risiken im Zusammenhang mit dem aktuellen Hype um Kryptowährungen. Sie lobt die FINMA für ihren bisherigen pragmatischen Umgang mit dem Thema und mahnt gleichzeitig die Politik und Medien zur Zurückhaltung.

  • Neue Milch-Subventionen: up!schweiz verurteilt Protektionismus

    Das Schoggigesetz muss wegen internationalen Drucks abgeschafft werden. Dieses hatte die Lebensmittelexporte direkt finanziell unterstützt. Nun soll ein Ersatz her, damit diese Schweizer Exporte wettbewerbsfähig bleiben. Milch und Brotgetreide sollen direkt subventioniert werden. Die Unabhängigkeitspartei up!schweiz verurteilt diese Massnahmen scharf und sieht eine Gelegenheit verschwendet, den Protektionismus im Landwirtschaftssektor abzubauen. „Nur produktive Arbeitsplätze sind tatsächlich sinnvoll. Diese benötigen aber keine Subventionen. Wir bezahlen mit den Subventionen also dafür, dass die […]

  • AV2020: up! sieht Grundproblem ungelöst

    Noch knapp einen Monat dauert es, bis die Schweizer Stimmbevölkerung sich zur Rentenvorlage “Altersvorsorge 2020” äussert. Grosser Zwist herrscht bereits seit längerem in der Frage, ob die Vorlage die staatliche Altersvorsorge retten kann: Die Befürworter glauben das, die Gegner glauben hingegen, dass das Massnahmenpaket die staatliche Altersvorsorge noch stärker gefährdet. Nun wirft die Unabhängigkeitspartei up! eine andere Frage auf: Sie fragt, ob es die staatliche Altersvorsorge überhaupt wert ist, gerettet […]

  • Freie Fahrt für Uber: up!schweiz fordert einen freien Taxi-Markt

    In Genf war Uber Pop bereits verboten, nun muss der Service auch in Zürich eingestellt werden. Gewerkschaften und Taxi-Verbände atmen auf, Konsumenten und Uber-Fahrer sind enttäuscht. Die Unabhängigkeitspartei up! kritisiert die starke Regulierung des Taxi-Marktes und fordert, diese ersatzlose aufzuheben. Nach heutiger Gesetzgebung braucht man eine Lizenz, um regelmässig und mit wirtschaftlichem Erfolg Personen per Fahrzeug transportieren zu dürfen. up!schweiz wirft dem Gesetzgeber vor, mit dieser Regulierung bewusst Konkurrenz auszuschalten. […]

Nächste Veranstaltung

up!stamm am Weihnachtsmarkt

up!stamm am Weihnachtsmarkt

Dez 19, 6:30pm - Dez 19, 9:00pm

Sechseläutenplatz
Zürich,  8001 Karte

Zum gemütlichen Jahresausklang kombinieren wir das Angenehme mit dem Wichtigen: Wir trinken Glühwein und sammeln Unterschriften für das Referendum gegen das Geldspielgesetz.

Wir treffen uns um 18:30 Uhr auf dem Sechseläutenplatz vor dem Weihnachtsdorf am Bellevue von der Tramhaltestelle her kommend - oder dann im Verlaufe des Abends irgendwo im Getümmel.


Facebook

up schweiz hat eine Veranstaltung hinzugefügt.

Zum gemütlichen Jahresausklang kombinieren wir das Angenehme mit dem Wichtigen: Wir trinken Glühwein und sammeln Unterschriften für das Referendum gegen das Geldspielgesetz.

Wir treffen uns um 18:30 Uhr auf dem Sechseläutenplatz vor dem Weihnachtsdorf am Bellevue von der Tramhaltestelle her kommend - oder dann im Verlaufe des Abends irgendwo im Getümmel. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

up schweiz hat Pierre Poilievres Video geteilt.

Pierre Poilievre
"Dieses Parlament sollte den freien Markt bevorzugen, wo Menschen beurteilt werden nach ihren Leistungen, nach ihren Beiträgen und nach dem freiwilligen Austausch von Gütern und Dienstleistungen. Dieser freiwillige Austausch verlangt von jedem Einzelnen, der vorankommen will, jemand anderem etwas anzubieten, was dieser Person mehr wert ist, als es kostet. Das ist der freie Markt, das ist wahres Mitgefühl, und das ist die Art und Weise, wie wir eine gerechte und wohlhabende Gesellschaft aufbauen."

~ Pierre Poilievre, Mitglied des kanadischen Parlaments ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

The free market allows everyone to do well by doing good.

Francisco Litvay, Giampaolo Cremonini und 20 andere mögen das

Martin LorenzenPascal Omlin

4 weeks ago

Avatar

Auf Facebook kommentieren


Freiheit

Freiheit ist die Abwesenheit von Zwang durch andere Menschen.

Eigentum

(Selbst-)Eigentum ist das Recht, frei über seinen eigenen Körper und seine selbst erarbeiteten Güter zu bestimmen.

Nichtaggression

Das Nichtaggressionsprinzip besagt, dass der Einsatz von Gewalt oder deren Androhung unter keinen Umständen legitim ist, ausser als Notwehr.‎

Politikskepsis

Politik bedeutet, dass die Ideen Einiger für alle Individuen einer Gesellschaft mit staatlicher Gewalt durchgesetzt werden. Politik ist damit zwangsläufig immer eine Einschränkung der individuellen Selbstbestimmung. Deshalb sind wir gegenüber der Politik grundsätzlich skeptisch.